• Extratorrents
  • pastorrent.com
  • Vegane Plätzchen

    Share

    Vegane Plätzchen

    Vegane Plätzchen

    Die Münchner Bloggerin Sandra Buko zeigt, wie man ohne tierische Produkte lecker bäckt.

     

    Schoko-Crossies

     

    Was man braucht: 180 g Kakaobutter, 100 g Mandelmus, 60 g Kakao (ungesüßt), 60 - 80 g Birkenzucker oder Agavendicksaft (oder Rohrzucker), halbe Vanilleschote (oder gemahlenes Vanillepulver), gehackte Mandeln, ungesüßte Cornflakes, gepopptes Amaranth, Prise Salz

     

    Wie man's macht: Kakaobutter im Wasserbad erhitzen, bis sie vollständig flüssig ist. Kakao unterrühren, dann das Mandelmus mit Zucker und Salz unterheben. Gut verrühren. Abschmecken und je nach Geschmack mehr Zucker dazugeben. Anschließend gehackte Mandeln, Cornflakes und das gepoppte Amaranth mit der Schokomasse vermischen. Je mehr Amaranth und Cornflakes, desto fester wird die Masse später. In Cupcake-Förmchen geben und kalt stellen....und genießen!

     

    Vegane Kokosmakronen mit Marzipan

     

    02

     

    Was man braucht: 100 g Marzipanrohmasse, 130 g Rohrzucker, 200 g Kokosflocken, 1TL Vanillepulver, 0,5 TL Meersalz, 1El Pflanzenöl, Sojamehl, Wasser

     

    Wie man's macht: 3 EL Sojamehl mit 7 EL Wasser vermischen und gut verrühren. Zu den anderen Zutaten geben und alles gut durchkneten. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und darauf kleine Kugeln oder Häufchen verteilen. Bei ca. 170 Grad 15-20 Minuten backen. Wer mag, kann die abgekühlten Makronen in Schokolade tunken.

     

    Ausstecherle

     

    03

     

    Was man braucht: 500 g Mehl, 1 Pck. Weinstein Backpulver, 125 g Rohrzucker, 0,5 abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, 1 TL echtes Bourbon-Vanillepulver, 1 Prise Salz, 1 EL Sojamehl mit drei EL Wasser vermischen, 250 g Alsana, Mehl zum Ausrollen

     

    Wie man's macht: Mehl mit dem Backpulver gut mischen. Zucker, Vanille, Salz und Zitronenschale mit der Alsana-Margarine verkneten. Die Alsana-Margarine sollte Zimmertemperatur haben. Das Sojamehl mit dem Wasser anmischen und mit dem Mehl dazugeben. Alles gut durchkneten. Wenn es zu sehr krümelt, kann noch ein wenig Wasser dazugegeben werden. Den Teig zu zwei Kugeln formen und in Backpapier einschlagen. Der Teig sollte etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank kühl gestellt werden. Den Teig auf Backpapier ausrollen und anschließend die Plätzchen ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Den Backofen gut vorheizen. Am besten gelingen sie bei circa 180 Grad und bei Ober- und Unterhitze. Je nach Backofen etwa zwölf Minuten backen lassen. Nach Belieben verzieren. 

     

    Mehr Rezepte findet Ihr auf Sandras Blog Vegan Mom.

     

    Fotos: Sandra Buko

    Bruna Micciche: TARESO

    Schmankerl

    Leidenschaftliche Köchin kocht für uns mit ihren nachhaltigen Bio Produkten aus Sizilien
    Beverly Kills

    Bars & Cafés

    Die stylishe Tanzbar Beverly Kills in München überzeugt mit lässigem Berlin-Flair.
    Restaurant „Grüne Gans“

    Restaurants

    Seit bald 50 Jahren Münchens Geheimtipp: In der „Grünen Gans“ trifft Tradition auf Spitzenküche. 
    Partner

    Zusätzliche Informationen