• Extratorrents
  • pastorrent.com
  • Schuhbecks Schweinsbraten

    Share

    Schuhbecks Schweinsbraten

    Schuhbecks Schweinsbraten

    Schuhbecks ungewöhnlicher Schweinsbraten mit Pfiff kommt auch bei Münchner Urgesteinen garantiert gut an.

     

    Die bayerische Küche genießt weltweit vollkommen zu Recht einen hervorragenden Ruf. Wer könnte einem Schweinsbraten mit herrlich rescher Kruste, einem gschmackigen Obatzten mit einer frischen Brezn oder einer himmlisch süßen Rohrnudel mit Vanillesoße schon widerstehen? Auf One’s Prime zeigen wir Ihnen die ganze Vielfalt der bayerischen Küche und verraten Ihnen Rezepte für raffinierte Münchner Gerichte, die Sie vielleicht noch gar nicht kannten. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und natürlich an Guadn!

     

    Alfons Schuhbecks Schweinebraten mit süßsaurer Sauce
    Zutaten für 4 Personen

    Für den Braten: 1,2 kg Schweinebauch (mit Schwarte), 400 ml Hühnerbrühe, 1 Lorbeerblatt, 1 TL schwarze Pfefferkörner, ½ TL Pimentkörner, ½ TL ganzer Kümmel

    Schuhbecks Schweinsbraten

     

    Für die Sauce: 1 Zwiebel, 1 EL Öl, 1 Knoblauchzehe, 3 Scheiben Ingwer, 1 rote Chilischote, 1 TL Tomatenmark, 375 ml Gemüsebrühe, 50 g Zucker, 3 EL Weißweinessig, 1 EL Speisestärke

     

    1. Für den Braten den Schweinebauch mit der Schwartenseite nach unten in einen Topf legen und die Brühe oder 400 ml Wasser dazugießen. Das Lorbeerblatt, die Pfeffer- und Pimentkörner sowie den Kümmel hinzufügen und alles einmal aufkochen lassen. Das Fleisch knapp unter dem Siedepunkt etwa 2 ½ Stunden weich garen, dabei nach 1½ Stunden wenden.

     

    2. Inzwischen für die Sauce die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

     

    3. Die Chilischote, den Knoblauch, den Ingwer und das Tomatenmark zur Zwiebel in den Topf geben und kurz mitdünsten. Die Brühe angießen. Den Zucker und den Essig hinzufügen und die Sauce knapp unter dem Siedepunkt etwa 10 Minuten ziehen lassen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und in die köchelnde Sauce geben, bis diese sämig bindet. Die Sauce warm halten.

     

    4. Den Backofen auf 230 °C vorheizen. Das gegarte Fleisch aus der Brühe nehmen, abtropfen lassen und auf ein Backblech legen. Die Schwarte mit einem scharfen Messer längs in Streifen einritzen.

     

    5. Den Braten im Ofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten knusprig bräunen. Dann herausnehmen und in Scheiben schneiden. Die Bratenscheiben in der süßsauren Sauce wenden und anrichten, gegebenenfalls mit Salz abschmecken. Dazu passt buntes Gemüse.

     

    Bildnachweis: © Zabert Sandmann Verlag / Eising Studio / Food Photo & Video

     

    Dieses Rezept stammt aus: Alfons Schuhbeck „Meine bayerische Kochschule“, erschienen beim ZS Verlag Zabert Sandmann GmbH. Preis: 24,95 Euro

     

     

    Bruna Micciche: TARESO

    Schmankerl

    Leidenschaftliche Köchin kocht für uns mit ihren nachhaltigen Bio Produkten aus Sizilien
    Beverly Kills

    Bars & Cafés

    Die stylishe Tanzbar Beverly Kills in München überzeugt mit lässigem Berlin-Flair.
    Restaurant „Grüne Gans“

    Restaurants

    Seit bald 50 Jahren Münchens Geheimtipp: In der „Grünen Gans“ trifft Tradition auf Spitzenküche. 
    Partner

    Zusätzliche Informationen