• dadotorrents.com
  • torrentgrass.com
  • App Art: Malen auf iPad und iPhone

    Share

    App Art: Malen auf iPad und iPhone

    Der Touchscreen als Leinwand, der Finger als Pinsel: Die App Art ist auf dem Vormarsch.

    Die digitale Revolution hat längst auch die Kunstwelt erobert. Die Zauberworte heißen App Art, iPad Art und iPhone Art - oder ganz allgemein einfach Computermalerei. Was man sich darunter vorzustellen hat: Die Künstler malen nicht mehr mit Öl und Aquarell auf Leinwände, sondern erschaffen ihre Werke auf größeren oder ganz kleinen Bildschirmen. Mit Hilfe von speziellen Zeichen-Anwendungen („Apps“) kommen ganz erstaunliche Bilder heraus.

     

    Kunst für die Tasche – und für den Plasma-Fernseher

     

    Die digitale Kunstform hat so einige Vorteile. Es ist Kunst für die Tasche – die Künstler können ihre Ideen überall umsetzen, da sie iPhone & Co. immer bei sich haben können. Der Kunsthandel hat dank der App Art eine neue Zielgruppe entdeckt: kunstbegeisterte Menschen, die sich herkömmliche Kunstwerke nicht leisten können. So verkauft beispielsweise das Londoner Unternehmen s(edition) exklusive und erschwingliche Editionen von Künstlern wie Damien Hirst, die der neue Besitzer auf dem Computer oder auf dem Plasma-Bildschirm zuhause genießen kann. Auch der britische Künstler David Hockney gehört zur neuen Riege der Fingermaler. 

     

    Modedesignerin und iPhone-süchtig: Ameli Neureuther

     

    Auch Ameli Neureuther, Tochter der Skilegende Rosi Mittermaier, hat die App Art für sich entdeckt. Sie hält in ihren farbigen Bildern Geschichten fest, die meist aus ihrem Umfeld stammen – private Erlebniswelten, auf die ihr ironischer Blick fällt. Sie ist eigentlich Modedesignerin, aber auch „iPhone-süchtig“, wie sie es selbst nennt. Da war der Weg zur Touchscreen-Malerei für sie nicht weit. Ihre Werke präsentiert sie dann in Form von stark vergrößerten, mehrteiligen Bildinstallationen – so dass die gezeigten Bilder in starkem Kontrast zur limitierten Gestaltungsfläche des iPhones stehen.

     

    Der Bochumer App Art-Künstler Thomas Zehnter im Interview

     

    Der Bochumer Künstler Thomas Zehnter ist auf dem Gebiet bereits ein alter Hase. Seit 30 Jahren malt er auf dem Computer – da war es nur der nächste logische Schritt, es auch auf dem iPhone und dem iPad zu tun. Bei seinen Ausstellungen hängen QR-Codes an den Wänden, halten die Besucher dann ihre iPhones oder iPads auf den Code, erscheinen seine Werke auf dem Monitor. Mit onesprime.de hat er über seine Arbeit gesprochen:

     

    onesprime.de: Herr Zehnter, was ist das Besondere an dieser Kunstform?

    Thomas Zehnter: Alles! Man sitzt abends vor der Glotze oder bei einem Bier in der Kneipe und malt! Das ist so was von schön.

     

    onesprime.de: Wie entsteht so ein Bild?

    Thomas Zehnter: Manchmal wie bei einem Disk-Jockey. Während er Loops benutzt, um ein Musikstück zusammenzustellen, verwende ich verschiedene Apps, um ein Bild zu erstellen. Oder wie ein Koch: man nehme ... . Auf meiner Homepage kann man einige RezAPPte dazu sehen.

     

    onesprime.de: Sie malen hin und wieder auch noch mit dem Pinsel, richtig? Was ist der Hauptunterschied zwischen den Werken, die beim Malen mit dem Pinsel und bei der Computermalerei herauskommen?

    Das ist eine gute Frage. Wenn das Bild gut geworden ist, keine. Ansonsten kann man auf dem iPad natürlich alles viel besser korrigieren.

     

    onesprime.de: Wer oder was dient Ihnen für Ihre Motive als Inspiration?

    Thomas Zehnter: Alles!

     

    onesprime.de: Wie lange brauchen Sie im Schnitt für ein Bild?

    Thomas Zehnter: Das kann man nicht sagen. Manchmal ein paar Minuten, manchmal Tage.

     

    Interview: Silvia Weber

     

    onesprime.de: Sie geben auch Workshops zur Computermalerei. Wie sieht so ein Unterrichtsraum aus?

    Thomas Zehnter: Verraucht, Bier auf dem Tisch, Currywurst dabei. Also zum Beispiel eine typische Kneipe im Pott. Was kann es Besseres geben?

     

     

     

     

    Münchner Single Treff auf hohem Niveau

    Stadt

    Nach 20 Jahren erfolgreicher MPE-EVENTS. kommt nun im Juli der Event „MPE-SINGLE-CONNECT.“ hinzu - für…
    Impressionen vom Kocherlball 2016

    Stadt

    Zur festen und beliebten Tradition in München gehört der alljährlich rund um den Chinesischen Turm…
    Roman Krulich - ein großes Herz für Schach-und für Menschen in Not

    Portraits

    Interview mit dem Gründer der Münchner Schachstiftung

    Zusätzliche Informationen

    Herzlich Willkommen auf onesprime.de – Ihrem Onlineportal für München!

    Auf unserem Onlineportal onesprime.de bieten wir Ihnen täglich wertvolle Tipps und Highlights aus den spannenden Themenwelten Kunst, Musik, Literatur, Genuss und Leben in und rund um München. Mit onesprime.de sind Sie außerdem immer über neue Veranstaltungen in München informiert und können schnell und unkompliziert Ihre Tickets für München und Umgebung bestellen.

    Dabei ist das Angebot an Tickets in München besonders breit gefächert: Ob Sie nun Veranstaltungen in München im Bereich Klassik & Oper, Theater & Kabarett, Konzerte, Kino, Ausstellungen oder Events suchen – auf onesprime.de werden Sie fündig.

    In unserer Kategorie „Genuss“ warten zudem viele kulinarische Schmankerl auf Sie. onesprime.de stellt Ihnen die besten Restaurants in München vor, verrät Ihnen, wo Sie die schönsten Cafés in München finden und zieht in wichtigen Fragen rund um Essen & Co. Experten hinzu, die keine Fragen offen lassen. Dabei rückt selbstverständlich auch das aktuelle Geschehen in den Mittelpunkt der Berichterstattung: Wenn Prominente zum edlen Dinner im Bayerischen Hof laden, die Whisky-Messe mit den edelsten Tropfen der Welt lockt oder neue Restaurants in München ihre Pforten öffnen, erfahren Sie dies auf onesprime.de zuerst.

    Erleben Sie Veranstaltungen in München aus der Perspektive unserer Redakteure und Autoren hautnah oder seien Sie dank der einfachen Bestellung der Tickets in München bei all den großen Veranstaltungs-Highlights live dabei.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf onesprime.de!

    Ihr onesprime.de-Team