• Extratorrents
  • pastorrent.com
  • Wanderwege mit Hunden in und um München

    Share

    Wanderwege mit Hunden in und um München

    Wanderwege mit Hunden in und um München

    Auf diesen Routen kommen Hund und Herrchen voll und ganz auf ihre Kosten.

     

    Im Vergleich zu anderen deutschen Städten geht es dem Wastl und seinen Kumpanen in den Münchner Parks sehr gut. Denn fast jede größere Grünfläche punktet mit einem Auslaufgebiet für Vierbeiner. Wem dennoch manchmal der Sinn nach einer Alternative zu Englischem Garten & Co. steht, der wird auf den fünf Wanderrouten in und um München fündig. Diese Routen bieten dank ihrer traumhaften Kulissen nicht nur den Hunden eine tolle Abwechslung zum innerstädtischen Treiben.

     

    Wandern mit Hund: die Pupplinger Au

     

    Die Pupplinger Au befindet sich nördlich von Wolfratshausen im Bereich der Isar und der Loisachmündung. In diesem schönen Naturschutzgebiet dürfen die Hunde in weiten Strecken von der Leine, eine Ausnahme bilden die ausgewiesenen Vogelschutzgebiete. Über sanfte Hügel und dichte Wälder führt der Weg immer wieder zurück an das Isarufer, das nach dem Fußmarsch für erfrischende Abkühlung sorgt. Die komplette Wanderung durch die Pupplinger Au nach Aumühle dauert bei gemütlichem Gang rund viereinhalb Stunden und erstreckt sich über eine Länge von 14 Kilometer. Sowohl am nördlichen als auch am südlichen Ende der Au lockt jeweils ein Wirtshaus zu Speis und Trank.

     

    Anfahrt aus München: B11 oder A 95 (Ausfahrt Wolfratshausen) / Anfahrtszeit mit dem PKW: ca. 30 Minuten

     

    Lesen Sie auch: Die schönsten Badeseen für Hund und Herrchen

     

    700x300 28992051 df99f99148 b

     

    Wanderung in der Aubinger Lohe

     

    Die Aubinger Lohe ist ein Waldgebiet, das auf einem sanften Hügel im Westen Münchens liegt. Die Aubinger Lohe, die unter Naturschutz steht, bietet mit dem aufgeforsteten Fichtenbestand eine traumhafte Kulisse für einen ausgedehnten Spaziergang mit den Vierbeinern. Hunde dürfen auf der kompletten Strecke von der Leine gelassen werden, allerdings sollen sie zum Schutz des Wildes auf den Pfaden bleiben und nicht durchs Unterholz streifen. Der Weg durch den Mischwald ist knapp neun Kilometer lang und dauert etwa 90 Minuten. Die Wanderung ist nicht anspruchsvoll und damit auch für gemütliches Spazierengehen absolut geeignet. Für erfrischende Abkühlung fürs Zamperl sorgen ein großer Weiher und viele kleine Tümpel.

     

    Anfahrt mit der S-Bahn: S 3 (Station Lochhausen)

     

    700x300-3839108161 411a79a6db b

     

    An der Würm nach Starnberg

     

    Kein Rundgang, dafür aber ein wunderschöner Wanderweg ist die Strecke an der Würm nach Starnberg. Für Abwechslung sorgt die Würm selbst, denn an manchen Stellen gleicht sie einem Wildfluss, während sie an anderen träge vor sich hin plätschert. Mit seinen stolzen 13 Kilometern ist dieser Wanderweg gut konditionierten Hundebesitzern zu empfehlen. Zwischen Gauting und Leutstetten sind die Wege breit und komfortabel, der Abschnitt durch das Naturschutzgebiet zum Starnberger See führt über einen schmalen Pfad. Die Flusslandschaft im Mühltal schafft eine traumhafte Kulisse für eine ausgedehnte Wanderung, als gelungener Abschluss der Tour sei ein Sprung ins kalte Nass des Starnberger Sees empfohlen.

     

    Anfahrt: S 6 (Station Gauting) oder mit dem Auto A96 (Ausfahrt Planegg) / Anfahrtszeiten mit dem PKW: rund 15 Minuten

     

    Rund um den Wörthsee

     

    Während an den meisten bayerischen Seen im Sommer Leinenzwang herrscht, dürfen sich die Wuffis am Wörthsee an vielen Stellen noch frei austoben (z.B. am Westufer bei Bachern). Der Rundgang um den See ist sehr abwechslungsreich und führt durch den Wald, am See entlang und durchs Moor. Ein kurzes Stück müssen Hund und Herrchen leider auch an einer befahrenen Straße entlang, hier muss der Hund selbstverständlich an die Leine. Der Wanderweg am Ufer des Sees ist mit seinen 13 Kilometern in drei bis vier Stunden zu umlaufen.

     

    Anfahrt: S 6 (Station Steinebach) oder mit dem PKW A96 (Ausfahrt Wörthsee) / Anfahrtszeit mit dem PKW: rund 30 Minuten

     

    700x300 8633808451 9727918e2a b

     

    Mallertshofen

     

    Mitte des 19. Jahrhunderts war Mallertshofen ein winziges Dorf. Davon ist heute lediglich noch die Mallertshofer Kirche übrig, die nordöstlich der Gaststätte „Kreuzhof“ zu finden ist. Dafür erstreckt sich hier eine weitläufige Heidelandschaft, die sich perfekt für einen ausgiebigen Auslauf der von Tatendrang geprägten Hunde eignet. Leinenlos geht es hier über kilometerlange Wiesen, und die Entdeckernase darf fleißig nach Spuren suchen. Der einzige Nachteil in Mallertshofen: Der Weg bietet kaum Schatten, deshalb sollten sonnenempfindliche Hundebesitzer besser nach einer Alternative suchen. Alle anderen finden hier viel Ruhe, Natur und mit zwei kleinen Badeseen eine willkommene Abkühlung auf der neun Kilometer langen Route, die in rund zwei Stunden zu bewältigen ist.

     

    Anreise: S1 (Station Unterschleißheim)

     

    Lesen Sie auch: Der Trüffeljäger

     

    Buchvorstellung von Julia Fischer

    Stadt

    Julia Fischer, Münchner Schauspielerin, Hörbuchsprecherin und Autorin spricht mit One's Prime über "ihr" München und…
    Verlosung von Greenfee-Gutscheinen am Riedhof

    Land

    Wer noch auf Urlaub warten muss, kann auf dem traumhaften Gelände des Riedhofs einen Tag…
    Münchner Single Treff auf hohem Niveau

    Stadt

    Nach 20 Jahren erfolgreicher MPE-EVENTS. kommt nun im Juli der Event „MPE-SINGLE-CONNECT.“ hinzu - für…
    Partner

    Zusätzliche Informationen