Futterneid Kochservice – Essen als Inszenierung

Share

Futterneid Kochservice – Essen als Inszenierung

Mit unbekannten Leuten an ungewöhnlichen Plätzen raffiniert und köstlich zu speisen, ist das Konzept von Antonia Simm und Laura Veronesi.

 

Wer in Gesellschaft isst, lebt in Freuden.“

 

Das ist das Motto beim Kochservice Futterneid, denn besser als beim gemeinsamen Essen, kann man seine Zeit nicht verbringen, da sind sich die beiden Betreiberinnen Antonia Simm und Laura Veronesi ganz sicher. Sie lieben es ihre Gäste an einer großen Tafel zu vereinen und mit ihren Gerichten und den dazu passenden Weinen zu verwöhnen. Dabei soll ihre Küche so sein wie gute Unterhaltung: ehrlich, einfach, lebendig und jeden Tag ein bisschen anders.

 

Maximal 25 unbekannte Personen treffen an ungewohnten Plätzen auf ein Überraschungsmenu und ein außergewöhnlicher Ort wird unerwartet zum geselligen Restaurant. Das kann ein Gemeinschaftshaus mitten im Wald, eine Schuhmacher-Werkstatt, ein Künstleratelier, eine Färberei oder ein weiterer besonderer Ort sein. Das Veranstaltungsangebot kann man auf Facebook oder über den Newsletter verfolgen, sich anmelden und einen kulinarischen Abend in einer schönen Umgebung mit interessanten Bekanntschaften erleben. So beschreiben die beiden Kochbesessenen ihr Konzept.

 

„Die Liebe die wir beim Kochen verspüren, wollen wir weitergeben an unsere Gäste.“

 

Wer selber gerne Gastgeber sein möchte, zu dem kommen Antonia und Laura auch gerne nach Hause und bereiten den Gästen, in vertrauter Atmosphäre, ein persönliches Abendessen ganz nach Wunsch zu. Ein fünf Gänge-Menu kann dann zum Beispiel so aussehen: Aperitiv – Auberginen-Kaviar – Gebackener Ricotta mit knusprigem Rosmarinfladen – Hausgemachte Ravioli mit Steinpilzen in Salbeibutter – Safranpolenta mit Mangold und Zitronenhuhn und zum Abschluss ein Zimt Semifreddo. Mamma mia! Wem da nicht das Wasser im Munde zusammenläuft, der hat keine Geschmacksknospen.

 

„Ein Gericht wie Safranrisotto stimmt versöhnlich beim Essen.“

 

Antonia Simm hat mehrere Jahre mit ihrer Familie in Rom gelebt, im Fernsehen oft Kochshows gesehen, mit zehn Jahren viel ausprobiert und dann angefangen für ihre Schwester zu kochen. Bis heute mag sie die einfachen italienischen Gerichte, die sie mit Leidenschaft und Liebe zum Detail verfeinert, oder auch mal um eine unerwartete Zutat ergänzt.

 

Laura Veronesi ist Halbitalienerin und hat die italienische Küche am Herd ihrer toskanischen Großmutter kennen und schätzen gelernt. Schwerpunkt von beiden ist deshalb die italienische Küche, die aber auch mit eigenen Rezepten erweitert wird. Wichtig sind den beiden Quereinsteigern saisonale und regionale Produkte und ein spielerischer Umgang damit. Gerne wird auch mal improvisiert dabei. Auf die Frage, was der Unterschied zu anderen Dienstleistern in der Branche ausmacht, gibt es als Antwort: „Bei uns kommen die dampfenden Schüsseln mit Pasta auf den Tisch und es gibt immer einen Nachschlag.“

Buon Appetito!

 

Futterneid Kochservice
Antonia Simm & Laura Veronesi
www.futterneid.org
www.facebook.com/FutterneidKochservice

 

Interview auf Radio M94,5:

 

Fotos: Ann-Sophie Wanninger

Bruna Micciche: TARESO

Schmankerl

Leidenschaftliche Köchin kocht für uns mit ihren nachhaltigen Bio Produkten aus Sizilien
Beverly Kills

Bars & Cafés

Die stylishe Tanzbar Beverly Kills in München überzeugt mit lässigem Berlin-Flair.
Restaurant „Grüne Gans“

Restaurants

Seit bald 50 Jahren Münchens Geheimtipp: In der „Grünen Gans“ trifft Tradition auf Spitzenküche. 
Partner

Zusätzliche Informationen